Dolmetschen mit Zoom, Webex, Teams & Co:
Englisch-Dolmetscher Hubert Hugo erzählt aus der Praxis

Wie läuft das denn so mit Dolmetschen auf virtuellen Veranstaltungen?

Es läuft gut, wenn auch die Tonqualität nicht immer gut ist, die wir für unsere Arbeit ja dringend brauchen. Ansonsten haben wir aber sehr gute Arbeitsbedingen, weil wir in einem Studio dolmetschen, von einem Techniker betreut werden und in Dolmetscherkabinen arbeiten, in denen wir alle Funktionen wie gewohnt bedienen können.
Problem bleibt das letzte Stück der Strecke, also das Endgerät beim Teilnehmer und auch die Teilnehmer selbst. Da wird oft schlechter Ton und auch schlechtes Bild produziert, was uns das Leben natürlich schwer macht. Aber ich nehme an, dass die Technik, die seit Corona so große Fortschritte gemacht hat, das auch weiter tun wird und irgendwann ist dann auch der Teil in Ordnung.

Was machen Sie eigentlich als Dolmetscher, wenn jemand in einer Videokonferenz kaum zu verstehen ist?

Als erstes einmal den Mund halten und abwarten, ob es wieder besser wird. Gleichzeitig nutze ich die Zeit und versuche, zurückblickend den Sinn herauszuarbeiten. Als Simultandolmetscher sind wir sehr viel stärker von der Tonqualität abhängig als "normale" Zuhörer, die in aller Ruhe überlegen können, was gemeint war. Wenn ich also nur zuhöre, kann ich zumindest versuchen, mir den Sinn zu erschließen und eine zusammenfassende Aussage zu machen. Wenn der Ton relativ schnell wieder da ist, kann man das auf diese Weise überbrücken. Wenn der Ton schlecht bis unverständlich bleibt, bleibt mir nur noch, als Dolmetscher zu sagen "Es tut mir leid, wir hören jetzt nicht mehr genug, um das noch sinnvoll verarbeiten zu können."

Was wäre denn die wichtigste Verbesserung, damit Simultandolmetschen auch bei einer Videokonferenz gut funktioniert?

Das Wichtigste wäre natürlich, den Ton zu verbessern und dafür unbedingt auf die Teilnehmer einzuwirken. Mein Rat an die Veranstalter wäre: Nehmen sie mit jedem einzelnen Teilnehmer Kontakt auf. Machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass er ein Qualitäts-Headset verwenden soll. Machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass seine Umgebung wichtig ist, die ruhig und mit wenig Hall sein sollte. Er sollte sein Gerät mit Kabel angeschlossen haben. Er sollte einen vernünftigen Internetanschluss besitzen. Ich habe gerade neulich wieder erlebt, dass ein hochrangiger Mensch von seinem Feriendomizil aus teilgenommen hat. Das Bild ist dauernd zusammengebrochen, der Ton war auch schlecht. Er wurde dann gebeten, sein Bild auszuschalten, in der Hoffnung, dass dann wenigstens genügend Ton von ihm kommt.

Was sollte noch verbessert werden?

Es wäre gut, wenn die Firmen weniger Hemmungen hätten, dolmetschfähige Plattformen für ihre Videokonferenzen zu verwenden. Was vor allem große Firmen aktuell einsetzen, erlaubt ja meistens nicht, dass mehrere Sprachen gleichzeitig gesprochen werden können, so wie es bei Zoom schon früh der Fall war. Vielleicht erledigt sich das von alleine, wenn auch Webex, das bei vielen ängstlichen Firmen sehr beliebt ist, eine Dolmetschfunktion anbietet.

Ganz andere Frage: Warum werden eigentlich überhaupt noch Dolmetscher für Englisch gebraucht?

Es gilt heute wie vor 30 Jahren, dass paradoxerweise ein Bedarf besteht, auf Englisch dolmetschen zu lassen, obwohl die ganze Welt Englisch lernt. Das wirklich Parodoxe daran ist, dass der Bedarf eher zu steigen scheint. Also kann man wohl nicht sagen, das geschieht, obwohl die ganze Welt Englisch lernt, sondern weil die ganze Welt Englisch lernt. Es geht natürlich viel auf Kosten von Verdolmetschungen in andere Sprachen. Oft wird bei der Auswahl der angebotenen Sprachen sehr pragmatisch nach Kostengesichtspunkten entschieden. Dadurch nimmt die Sprachkombination Landessprache plus Englisch eine immer stärkere Rolle ein.

Die Fragen stellte Martin Granacher, Webmaster der Syntax Sprachen GmbH (April 2021) 

Einige nützliche Hinweise finden Sie auch hier: Simultandolmetschen bei Videokonferenzen.

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:
069 / 9567 8088
oder schicken Sie uns eine E-Mail -> Kontaktseite